SPD Ortsverein Kierspe

Bitte frühzeitig anmelden

Familie und Jugend

MZ-Foto: © Schüller

Deswegen berichtet die Meinerzhagener Zeitung heute schon über unsere Veranstaltung am 7.2.2015:

Monika Baukloh, Initiatorin des Neugeborenenempfangs in Kierspe, bittet Vereine und Organisationen, die sich den Eltern vorstellen möchten, um frühzeitige Anmeldung.

Kierspe - Neue Erdenbürger werden von ihren Familien meist sehnsüchtig erwartet und sind nicht nur ein großes Glück für Eltern und Geschwister. Die nachrückende Generation ist auch für die Gesellschaft von unschätzbarem Wert.

Von Petra Schüller

Daher ist es nur folgerichtig, dass in Kierspe seit 2008 immer im Februar ein Neugeborenenempfang stattfindet, der von der SPD ausgerichtet wird. Initiatorin Monika Baukloh freut sich seit Jahren über eine kontinuierlich hohe Beteiligung. „Meistens zählen wir um die 35 Babys mit Eltern und Geschwistern“, erzählt sie.

Der nächste Neugeborenenempfang findet am Samstag, 7. Februar 2015, ab 9.30 Uhr statt. Auch diesmal erwartet die jungen Familien neben einem einladenden Frühstücksbüfett, einer Mappe mit allen wichtigen Adressen und Angeboten für Kinder und einem Plüsch-Storch als Willkommensgeschenk für die Babys ein umfassendes Angebot an interessanten Infos rund um das Kind.

Kindergärten, Krabbelgruppen, Kiersper Löschzwerge, Mutter-Kind-Turnen, Musikschule und andere Vereine und Organisationen bauen ihre Stände auf und stellen ihre Angebote vor.

„Organisationen, die etwas für Kinder bis zum Alter von sechs Jahren anbieten und beim Empfang mit einem Stand vertreten sein wollen, können sich schon jetzt bei mir melden“, macht Baukloh aufmerksam.

Interessierte können einfach eine Mail an monika@baukloh.name senden. Die Initiatorin macht darauf aufmerksam, dass sie aus Gründen des Datenschutzes keine Möglichkeit hat, alle Namen und Adressen der Familien mit Neugeborenen zu ermitteln und nur Einladungen an ihr bekannte Eltern verschicken kann.

„Jede Familie, die im Laufe des Jahres Familienzuwachs bekommen hat, ist herzlich eingeladen, mit ihrem Baby teilzunehmen“, betont sie daher. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 
 
Unsere Bundestagsabgeordnete



Unser Mann im Landtag




 

Wissenswertes für Sie

 

Wissenswertes für uns

80 92 92 9


Ihr heißer Draht zur SPD Kierspe.
Immer für Sie da.

 

Mitmachen

 

Aktuelles

01.04.2020 19:27
Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54
Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53
20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09
Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08
Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von websozis.info

 

E-Mail an den

Webmaster

 

Wir sind natürlich

Zu den WebSozis