Klönschnack und mehr

Veröffentlicht am 18.01.2018 in Ortsverein

Bei leckerer Pizza und kühlen Getränken fand am 17. Januar im AWO Center der alljährliche Klönabend der SPD Kierspe statt. Dabei geht es normalerweise um ein gemütliches Beisammensein mit Begrüßung der Neumitglieder und der Ehrung langjähriger Genossinnen und Genossen. Angesichts der momentanen bundespolitischen Ereignisse wurde diesmal aber auch darüber ausführlich diskutiert.

Doch der Reihe nach. Die Ortsvereinvorsitzende Monika Baukloh begrüßte die Anwesenden, die trotz der ungünstigen Wetterlage den Weg zum Haunerbusch gefunden hatten. Danach berichtete sie über die vielfältigen Aktivitäten der Kiersper SPD im letzten und gab einen Ausblick auf das neue Jahr.
 



Besonders erfreut war sie darüber, dass seit Anfang 2017 elf neue Parteimitglieder den Ortsverein verstärken. Fünf von ihnen waren da und konnten bei dieser Gelegenheit gleich ihr Parteibuch und eine SPD-Tasse in Empfang nehmen, damit sie auch abseits der Politik gute Inhalte genießen können. In diesem Zusammenhang berichtete Monika Baukloh sichtlich stolz, dass das Durchschnittsalter sowohl als Ortsverein, wie auch bei den Neumitgliedern, das weitaus niedrigste im ganzen Unterbezirk der SPD Märkischer Kreis ist. Das zeigt deutlich, dass auch junge Menschen politikinteressiert sind. Das Angebot eines älteren Genossen, auszutreten um den Schnitt noch weiter zu verbessern, lehnte sie aber ab.

Ein weiterer Höhepunkt war dann die Ehrung für insgesamt 100 Jahre Parteimitgliedschaft. Ulrich Duffe, stellvertretender Landrat des Märkischen Kreises und auf vielen Gebieten im Ortsverein und darüber hinaus aktiv, engagiert sich bereis seit 50 Jahren für die Ziele der SPD. Marc Voswinkel und Oliver Busch, kaum dem Jusoalter entwachsen, sind auch schon 25 Jahre dabei. Dazu sagen wir unserem Trio herzlichen Glückwunsch.

In der anschließenden Diskussion über die aktuelle Lage der Bundespartei wurden teilweise gespaltene Gefühle deutlich. Eine Universallösung hatte niemand. Insgesamt waren sich die Anwesenden aber in ihrer Ablehnung einer weiteren Großen Koalition einig. Der Beschluss des Unterbezirksvorstands der SPD Märkischer Kreis wurde einhellig unterstützt.



Damit verabschiedeten sich die Genossinnen und Genossen bis zum nächsten „Großereignis“, dem 11. Babyempfang am 3. Februar 2018 im Kiersper Rathaus.

 

Nicht vergessen!

Alle Termine öffnen.

01.12.2018, 09:30 Uhr
Ordentlicher Unterbezirksparteitag
Ordentlichen Unterbezirksparteitag mit der Neuwahl des Vorstands. Antragsschluss ist der 10. November.

Unser Mann im Landtag



Wissenswertes für Sie

Wissenswertes für uns

80 92 92 9


Ihr heißer Draht zur SPD Kierspe.
Immer für Sie da.

Mitmachen

Aktuelles

18.09.2018 07:44
Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44
Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39
Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38
Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40
Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von websozis.info

E-Mail an den

Webmaster

Wir sind natürlich

Zu den WebSozis