Klönschnack und mehr

Veröffentlicht am 18.01.2018 in Ortsverein

Bei leckerer Pizza und kühlen Getränken fand am 17. Januar im AWO Center der alljährliche Klönabend der SPD Kierspe statt. Dabei geht es normalerweise um ein gemütliches Beisammensein mit Begrüßung der Neumitglieder und der Ehrung langjähriger Genossinnen und Genossen. Angesichts der momentanen bundespolitischen Ereignisse wurde diesmal aber auch darüber ausführlich diskutiert.

Doch der Reihe nach. Die Ortsvereinvorsitzende Monika Baukloh begrüßte die Anwesenden, die trotz der ungünstigen Wetterlage den Weg zum Haunerbusch gefunden hatten. Danach berichtete sie über die vielfältigen Aktivitäten der Kiersper SPD im letzten und gab einen Ausblick auf das neue Jahr.
 



Besonders erfreut war sie darüber, dass seit Anfang 2017 elf neue Parteimitglieder den Ortsverein verstärken. Fünf von ihnen waren da und konnten bei dieser Gelegenheit gleich ihr Parteibuch und eine SPD-Tasse in Empfang nehmen, damit sie auch abseits der Politik gute Inhalte genießen können. In diesem Zusammenhang berichtete Monika Baukloh sichtlich stolz, dass das Durchschnittsalter sowohl als Ortsverein, wie auch bei den Neumitgliedern, das weitaus niedrigste im ganzen Unterbezirk der SPD Märkischer Kreis ist. Das zeigt deutlich, dass auch junge Menschen politikinteressiert sind. Das Angebot eines älteren Genossen, auszutreten um den Schnitt noch weiter zu verbessern, lehnte sie aber ab.

Ein weiterer Höhepunkt war dann die Ehrung für insgesamt 100 Jahre Parteimitgliedschaft. Ulrich Duffe, stellvertretender Landrat des Märkischen Kreises und auf vielen Gebieten im Ortsverein und darüber hinaus aktiv, engagiert sich bereis seit 50 Jahren für die Ziele der SPD. Marc Voswinkel und Oliver Busch, kaum dem Jusoalter entwachsen, sind auch schon 25 Jahre dabei. Dazu sagen wir unserem Trio herzlichen Glückwunsch.

In der anschließenden Diskussion über die aktuelle Lage der Bundespartei wurden teilweise gespaltene Gefühle deutlich. Eine Universallösung hatte niemand. Insgesamt waren sich die Anwesenden aber in ihrer Ablehnung einer weiteren Großen Koalition einig. Der Beschluss des Unterbezirksvorstands der SPD Märkischer Kreis wurde einhellig unterstützt.



Damit verabschiedeten sich die Genossinnen und Genossen bis zum nächsten „Großereignis“, dem 11. Babyempfang am 3. Februar 2018 im Kiersper Rathaus.

 

Nicht vergessen!

Alle Termine öffnen.

26.05.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
Europawahl
Deine/Ihre Stimme bei der Europawahl für Birgit Sippel  

29.05.2019, 18:30 Uhr
Sitzung des UB-Vorstandes

02.07.2019, 18:30 Uhr
Sitzung des UB-Vorstandes
Reservetermin

Unsere Bundestagsabgeordnete



Unser Mann im Landtag




Wissenswertes für Sie

Wissenswertes für uns

80 92 92 9


Ihr heißer Draht zur SPD Kierspe.
Immer für Sie da.

Mitmachen

Aktuelles

13.05.2019 09:33
Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55
Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54
Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

02.05.2019 07:40
Zukunft und Zusammenhalt -Kommt zusammen für Europa!
Das SPD-Präsidium hat am 29.04.2019 in der Resolution „Zukunft und Zusammenhalt in Europa. Kommt zusammen!“ die Schwerpunkte für den Wahlkampf bis zur Europawahl am 26. Mai vorgestellt. Es geht um die Menschen und ihre Zukunft – in einem sozialen Europa. 27 Tage vor der Europawahl warf SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den Konservativen vor, sich nicht klar genug

02.05.2019 07:36
Transparenz und Sicherheit in der Handelspolitik gewonnen
Öffentlicher Investitionsgerichtshof mit EU-Recht vereinbar Der Europäische Gerichtshof hat in einem wegweisenden Gutachten die Vereinbarkeit von öffentlichen Investitionsgerichtshöfen mit europäischem Recht bestätigt. „Das von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten durchgesetzte öffentliche Gerichtshofsystem hat die höchste juristische Prüfung bestanden. Dieses Gegenmodell ist die öffentlich-rechtliche Antwort auf private und intransparente Schiedsstellen, die wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in einem langen Kampf gegen

Ein Service von websozis.info

E-Mail an den

Webmaster

Wir sind natürlich

Zu den WebSozis