28.03.2018 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung 2018

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung


der SPD Kierspe am Mittwoch den 11.04.18 um 19:00 Uhr
im AWO Center, Haunerbusch 17, Kierspe

 

Ein ereignisreiches und turbulentes Jahr für unsere Partei liegt hinter uns. Nun schauen wir in die Zukunft und konzentrieren uns auf unsere Arbeit, vor allem vor Ort.

 

  1. Begrüßung

  2. Überraschung

  3. Tätigkeitsbericht OV, Fraktion und Kreis

  4. Kassenbericht

  5. Aussprache

  6. Entlastung des Vorstandes

  7. Wahlen:

    1. Versammlungsleiter/in

    2. 1. Vorsitz

    3. 1. stellv. Vorsitz

    4. 2. stellv. Vorsitz

    5. Schriftführer/in

    6. Internetbeauftragte/r

    7. Beisitzer/in

  8. Anträge

  9. Verschiedenes

Ich hoffe euch alle an diesem Abend wieder zu sehen und freue mich auf einen informativen und lebhaften Austausch mit euch.
 

Monika Baukloh
Ortsvereinsvorsitzende

18.01.2018 in Ortsverein

Klönschnack und mehr

 

Bei leckerer Pizza und kühlen Getränken fand am 17. Januar im AWO Center der alljährliche Klönabend der SPD Kierspe statt. Dabei geht es normalerweise um ein gemütliches Beisammensein mit Begrüßung der Neumitglieder und der Ehrung langjähriger Genossinnen und Genossen. Angesichts der momentanen bundespolitischen Ereignisse wurde diesmal aber auch darüber ausführlich diskutiert.

Doch der Reihe nach. Die Ortsvereinvorsitzende Monika Baukloh begrüßte die Anwesenden, die trotz der ungünstigen Wetterlage den Weg zum Haunerbusch gefunden hatten. Danach berichtete sie über die vielfältigen Aktivitäten der Kiersper SPD im letzten und gab einen Ausblick auf das neue Jahr.
 

13.01.2018 in Jusos

Endlich wieder Jusos in Kierspe

 

Lange Zeit gab es keine Juso AG in Kierspe. Nach zahlreichen Gesprächen wird jetzt ein neuer Anlauf für die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft gemacht.

Am 31. Januar 2018 um 18:30 Uhr treffen sich politisch intertessierte junge Leute im AWO-Center am Haunerbusch zur Gründungsversammlung und Wahl eines AG-Vorstandes.

Zur Mitarbeit bei den Jusos muss man übrigens kein SPD-Mitglied sein. Wer unter 35 ist und die politische Arbeit im kommunalen oder überörtlichen Bereich unterstützen will, ist herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

27.12.2017 in Veranstaltungen

11. Neugeborenenempfang

 

Johannes Becker hat für die Meinerzhagener Zeitung mit unserer Ortsvereinsvorsitzenden Monika Baukloh über den bevorstehenden Babyempfang am 3. Februar 2018 gesprochen:

Elfter Babyempfang in Kierspe am 3. Februar


Kierspe - Ob es mittlerweile 400 Kleinkinder waren, die mit ihren Familien von der SPD im Rathaus der Stadt begrüßt werden konnten, weiß Monika Baukloh nicht ganz genau – „aber so ungefähr müsste das hinkommen“. Bereits zum elften Mal findet am Samstag, 3. Februar, ab 9.30 Uhr der Babyempfang der Kiersper SPD im Ratssaal statt.

Im vergangenen Jahr waren die Familien von rund 40 Babys der Einladung gefolgt, kein schlechter Schnitt, wenn man bedenkt, dass in dem Vorjahr rund 170 Kleinkinder neu in die Einwohnerstatistik der Stadt aufgenommen wurden. Ähnlich viele Familien haben auch in diesem Jahr wieder die Einladung bekommen. Wie viele davon dieser folgen, ist nicht ganz klar, weil die SPD bereits seit einigen Jahren auf Anmeldungen verzichtet und sich über jedes Baby samt Familie freut, das zu der Veranstaltung erscheint.

29.11.2017 in Ratsfraktion

Haushaltsrede der Kiersper SPD-Ratsfraktion zum Haushalt 2018

 

Bei der Ratssitzung am 28.11.2017 sagte unser Fraktionsvorsitzener Marc Voswinkel zum städtischen Haushalt 2018 (es gilt das gesprochene Wort):

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Emde,
verehrte Ratskolleginnen und –kollegen,

im Mai dieses Jahres wurde der Landtag in NRW neu gewählt. Schwarz-gelb stellt nun die Regierung an Rhein und Ruhr. Damit wird auch die Politik eine andere. Knapp 100 Tage nach der Wahl zeigen Laschet und Co ihre wahren Gesichter: Das Sozialticket, was 300.000 Menschen in NRW nutzen, soll abgeschafft werden. Eingespart werden sollen dadurch rund 40 Millionen Euro im Haushalt eingespart werden. Der Betrag entspricht laut Berechnungen des Spiegels den Aufwendungen für die Sanierung von rund 2 bis 4 Autobahnkilometer und soll auch dafür eingesetzt werden. Gleichzeitig verlieren rund 300.000 Menschen ihre Mobilität. Eine Finanzierung durch die lokalen ÖPNV-Anbieter wird als Alternative genannt. Das führt bei uns zu steigenden Kosten und vielleicht auch zu einer Erhöhung der Kreisumlage. Ein Paradebeispiel für die eine neue Politik und den Umgang mit den Menschen.

14.11.2017 in Ortsverein

"Der Rauk" wird digital

 

Schon seit Anfang der 1970er Jahre informiert die Kiersper SPD die Mitbürgerinnen und Mitbürger mit ihrem Mitteilungsheft "Der Rauk" über ihre politische Arbeit und andere Ereignisse von der Kommunal- bis zur Europapolitik.

Unter dem neuen Menüpunkt "Der Rauk" haben wir nun vorhandene Hefte als PDF-Dateien zum Download bereitgestellt.

Die Themen der vergangenen fast 50 Jahre werden bei einigen sicher Erinnerungen wach rufen und die alten Kandidatenbilder andere zum Schmunzeln bringen. Wir wünschen auf jeden Fall viel Spaß bei der Lektüre unserer alten Schätzchen.

Leider weist unser Archiv noch einige Lücken auf. Sollte jemand noch fehlende Ausgaben besitzen wären wir dankbar, wenn uns diese zur Ergänzung kurzzeitig überlassen würden.

Nicht vergessen!

Alle Termine öffnen.

13.02.2020, 18:00 Uhr
Politik trifft Arbeit- SGK MK läd ein
Der Märkische Kreis und die Region Südwestfalen stehen vor großen Herausforderungen. Die Transformation der Arbe …

Unsere Bundestagsabgeordnete



Unser Mann im Landtag




Wissenswertes für Sie

Wissenswertes für uns

80 92 92 9


Ihr heißer Draht zur SPD Kierspe.
Immer für Sie da.

Mitmachen

Aktuelles

23.01.2020 22:17
Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06
Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05
Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29
Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04
Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

Ein Service von websozis.info

E-Mail an den

Webmaster

Wir sind natürlich

Zu den WebSozis