Vierter Babyempfang

Veröffentlicht am 07.02.2011 in Familie und Jugend

MZ-Foto: Andrea Haase

Über den 4. Neugeborenenempfang der SPD Kierspe am 5.2.2011 berichtet Andrea Haase in der Meinerzhagener Zeitung:

Luftballons mit guten Wünschen für die Kleinsten

KIERSPE - Die Entscheidung für Kinder und damit für ein familiäres Leben werde häufig sehr individuell begründet, begrüßte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Monika Baukloh am Samstag die Eltern von 24 Kindern zum nunmehr schon vierten Neugeborenenempfang im Kiersper Rathaus. Für die Kleinen war es ihr erster öffentlicher Auftritt.

Mehr Bilder bei Flickr

Baukloh beschrieb anhand von Zitaten aus der Zeitung, was es heißt, eine Familie zu gründen: „Höhere Ausgaben, kürzere Nächte, aber 3600 Gramm mehr Glück.“ Andere meinten, sie hätten fünf BMWs kaufen oder hundertmal mehr in Urlaub fahren können, aber sie hätten schlaflosen Nächten und Legosteinen im Wohnzimmer den Vorrang gegeben.

24 Babys beim Empfang im Kiersper Rathaus

Die anwesenden Familien stimmten ihr zu und bestätigten, dass die Familiengründung für die Beteiligten ein großes Glücksgefühl bedeutete, dies natürlich verbunden mit vielen und wechselnden Herausforderungen. Auch Petra Crone, Bundestagsabgeordnete der SPD und Kiersper Bürgerin, freute sich, dass so zahlreiche Eltern gekommen waren. Sie meinte: „Vergangenes Jahr hat die Stadt 172 Geburten eintragen lassen, da ist es doch toll, wenn 20 Prozent hier gemeinsam diesen Tag feiern.“

Gemeinsamen Tag feiern

Monika Baukloh hatte mit ihrem SPD-Team einige Überraschungen vorbereitet und hatte auch für die Bewirtung der Besucher gesorgt. Sie ließ als zweifache Mutter keinen Zweifel daran, dass ihr der Neugeborenenempfang als Termin im Jahr besonders wichtig ist: „Kinder sind unsere Zukunft und da ist es eine Pflicht, Aktionen für die Kleinen umzusetzen.“ Für die Eltern gab es Kaffee sowie kalte Getränke und belegte Brötchen, dazu jede Menge Informationen. Zum einen in der von der SPD aufgelegten Broschüre, welche Adressen und Leistungsangebote für Familien enthält, zum anderen waren jedoch auch einige Aussteller persönlich vor Ort.

Angebote vor Ort

2011 ist das Jahr der Taufe und Pastor Martin Ahlhaus von der evangelischen Kirchengemeinde Rönsahl kam mit den Eltern darüber ins Gespräch: „Es gibt viele Unsicherheiten gegenüber der Taufe, nicht zuletzt was den Zeitpunkt angeht. Da ist es gut, sich einfach mal zu unterhalten und zu orientieren.“ Musik für Babys ab drei Monaten ist ein Angebot der Musikschule Fröhlich. Inge Hoster stellte die Möglichkeiten der Reittherapie schon für kleine Kinder auf ihrem Reit- und Therapiehof in Linden vor. Die Eltern erfuhren, dass Voraussetzung ist, dass Kinder alleine sitzen können, aber auch das Streicheln der Pferde helfe häufig schon als erste Unterstützung. Gemeindejugendreferentin Jutta Betzendorfer-Fröhlich würde sich freuen, wenn am nächsten Sonntag viele Eltern mit ihren Kindern zum „Kleinen Gottesdienst für kleine Leute“ kommen würden. Als Fachreferentin für Familien- und Erziehungsfragen hat sich Jutta Czastrau weitergebildet und bietet Familien bei verschiedenen Problemlagen Hilfestellung an. Ganz neu sind die Kurse im Lutherhaus, die ebenfalls im Februar starten. Stadtbrandmeister Georg Würth war vertretungsweise für die Brandschutzerziehungskollegen der Feuerwehr vor Ort. Er präsentierte den Aufkleber „Kinder-Finder“, den Familien an die Kinderzimmertür anbringen sollten, damit bei einem Notfall die Feuerwehrleute dieses Zimmer besonders gründlich durchsuchen. Höhepunkt, vor allem für die älteren Geschwister, war zum Ende die Luftballon-Aktion: Monika Baukloh hatte rosa und blaue Luftballons mit Gas gefüllt. Sie wurden vor dem Rathaus mit allen guten Wünschen für die ganz jungen Kiersper gen Himmel geschickt.- ah

 

Nicht vergessen!

Alle Termine öffnen.

19.11.2019, 18:30 Uhr
Sitzung des UB-Vorstandes

Unsere Bundestagsabgeordnete



Unser Mann im Landtag




Wissenswertes für Sie

Wissenswertes für uns

80 92 92 9


Ihr heißer Draht zur SPD Kierspe.
Immer für Sie da.

Mitmachen

Aktuelles

18.09.2019 18:36
Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34
Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

16.09.2019 18:36
„Klima schützen heißt Zukunft gewinnen“
Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden – und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer

13.09.2019 18:54
#unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50
René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

Ein Service von websozis.info

E-Mail an den

Webmaster

Wir sind natürlich

Zu den WebSozis